Literaturverzeichnis

Publikationsliste Institute für Klinische Osteologie “Gustav Pommer” e.V.
(Stand: 15. November 2015)

A. Originalarbeiten (Englisch)

  1. Pfeifer M, Pollähne W, Minne HW. Spine deformity index (SDI) assessed by morphometric x-ray absorptiometry (MXA) in osteoporotic patients. A comparative study. Osteoporos Int 1995;6:168-70.
  2. Asche B, Begerow B, Graulich B, Haß K, Lazarecu A, Meng T, Pfeifer M, Pollaehne W, Pospeschill M, Minne HW. Pyrmont-Epos-Study: symptomatology and quality of life in patients with postmenopausal osteoporosis. Osteoporos Int 1996;6:122-4.
  3. Pfeifer M, Pollähne W, Minne HW. Ultrasound analyses of the calcaneus predict relative risk of the presence of at least one vertebral fracture and reflect different physical qualities of bone in different regions of the skeleton. Horm Metab Res 1997;29:76-79.
  4. Begerow B, Pfeifer M, Pospeschill M, Scholz M, Schlotthauer T, Lazarescu A, Pollähne W, Minne HW. Time since vertebral fracture: an important variable concerning quality of life in patients with postmenopausal osteoporosis. Osteoporos Int 1999;10:26-33.
  5. Pfeifer M, Minne HW. Vitamin D and hip fracture. Trends Endocrinol Metab 1999;10:417-420.
  6. Pfeifer M, Begerow B, Minne HW, Abrams C, Nachtigall D, Hansen C. Effects of a short-term supplementation of vitamin D and calcium on body sway and secondary hyperparathyroidism in elderly women. J Bone Miner Res 2000;15:1113-1118.
  7. Pfeifer M, Begerow B, Minne HW, Pospeschill M, Schlotthauer T, Scholz M, Lazarescu AD, Pollähne W. Vitamin D status, trunk muscle strength, body sway, and fractures among 237 postmenopausal women with osteoporosis. Exp Clin Endocrinol Diabetes 2001;109:87-92.
  8. Pfeifer M, Begerow B, Minne HW, Nachtigall D, Hansen C. Effects of a short-term vitamin D and calcium supplementation on blood pressure and parathyroid hormone levels in elderly women. J Clin Endocrinol Metab 2001;86:1633-7.
  9. Pfeifer M, Begerow B, Minne HW. Vitamin D and muscle function. Osteoporos Int 2002;13:187-94.
  10. Pfeifer M, Begerow B, Minne HW. Diagnostic tools for the early management of osteoporosis. Medicographia 2002;24:353-9.
  11. Ringe JD, Faber H, Bock O, Valentine S, Felsenberg D, Pfeifer M, Minne HW, Schwalen S. Transdermal fentanyl for the treatment of back pain caused by osteoporosis. Rheumatol Int 2002;22:199-203.
  12. Bischoff HA, Stähelin H, Dick W, Akos R, Knecht M, Salis C, Nebiker M, Theiler R, Pfeifer M, Begerow B, Lew RA, Conzelmann M. Effects of vitamin D and calcium supplementation on falls: a randomized controlled trial. J Bone Miner Res 2003;18:343-351.
  13. Pfeifer M, Begerow B, Minne HW. Randomized trial of effects of a newly developed spinal orthosis on posture, trunk muscle strength and quality of life in postmenopausal women with spinal osteoporosis. Am J Phys Med Rehabil 2004;83:177-86.
  14. Pfeifer M, Begerow B, Minne HW. Vitamin D and muscle function: effects of vitamin D on falls as an additional aspect of vitamin D therapy in the elderly. Osteoporosis Japan 2004;12:34-37.
  15. Pfeifer M, Sinaki M, Geusens P, Boonen S, Preisinger E, Minne HW. Musculoskeletal Rehabilitation in Osteoporosis: A Review. J Bone Miner Res 2004;19:1208-14.
  16. Pfeifer M, Minne HW. The effect of vertebral compression fractures on pulmonary function. Adv Osteoporotic Fract Manag 2005;4:46-9.
  17. Pfeifer M, Minne HW. Bone loading exercise recommendations for prevention and treatment of osteoporosis. International Osteoporosis Foundation 2005 (www.osteofound.org/health_professionals/exercise/pfeiffer_article.html)
  18. Minne HW, Pfeifer M. Move it or lose it: How exercise helps to build and maintain strong bones, prevent falls and fractures, and speed rehabilitation. International Osteoporosis Foundation 2005 (www.osteofound.org).
  19. Glüer MG, Minne HW, Glüer CC, Lazarescu AD, Pfeifer M, Perschel FH, Fitzner R, Pollähne W, Schlotthauer T, Pospeschill M. Prospective identification of postmenopausal osteoporotic women at high vertebral fracture risk by radiography, bone densitometry, quantitative ultrasound, and laboratory findings: results from the PIOS study. J Clin Densitom 2005;8:386-95.
  20. Bischoff-Ferrari HA, Conzelmann M, Stähelin HB, Dick W, Carpenter MG, Adkin AL, Theiler R, Pfeifer M, Allum JHJ. Is fall prevention by vitamin D mediated by a change in postural or dynamic balance? Osteoporos Int 2006;17:656-63.
  21. Pfeifer M, Minne HW. Musculoskeletal rehabilitation of osteoporosis. European Musculoskeletal Review 2007 ;1:93-94.
  22. Hadji P, Minne HW, Pfeifer M, Bourgeois P, Fardellone P, Licata A, Devas V, Masanauskaite D, Barrett-Connor E. Treatment preference for monthly oral ibandronate and weekly oral alendronate in women with postmenopausal osteoporosis : a randomised, cross-over study (BALTO II). Joint Bone Spine 2008;75:303-310.
  23. Pfeifer M, Begerow B, Minne HW, Suppan K, Fahrleitner-Pammer A, Dobnig H. Effects of a long-term vitamin D and calcium supplementation on falls and parameters of muscle function in community-dwelling older individuals. Osteoporos Int 2009;20:315-322..
  24. Jobke B, Pfeifer M, Minne HW. Teriparatide following bisphosphonates: initial and long-term effects on microarchitecture and bone remodeling at the human iliac crest. Conn Tissue Res 2009;50:46-54.
  25. Lips P, Binkley N, Pfeifer M, Recker R, Samanta S, Cohn SA, Chandler J Rosenberg E, Papanicolaou DA. Once-weekly dose of 8400 IU vitamin D3 compared with placebo: effects on neuromuscular function and tolerability in older adults with vitamin D insufficiency. Am J Clin Nutr 2010;91:985-991.
  26. Lyritis G, Marin F, Barka C, Pfeifer M, Farrerons J, Brixen K, del Pino J, Keen R, Nickelson TN for the EUROFORS Study Group. Back pain during different sequential treatment regimens of teriparatide: results from the EUROFORS Study Group. Curr Med Res Opin 2010;26:1799-1807.
  27. Sinaki M, Pfeifer M, Preisinger E, Itoi E, Rizzoli R, Boonen S, Geusens P, Minne HW. The role of exercise in the treatment of osteoporosis. Curr Osteoporosis Rep 2010;8:138-144.
  28. Pfeifer M, Minne HW. Musculoskeletal Rehabilitation after Hip Fracture: a Review. Arch Osteoporosis 2010;5:49-59.
  29. Pfeifer M, Kohlwey L, Begerow B, Minne HW. Effects of two newly developed orthoses on trunk muscle, posture and quality of life in postmenopausal women with osteoporosis. Am J Phys Med Rehabil 2011;90:805-815.
  30. Bischoff-Ferrari HA, Willett WC, Orav EJ, Lips P, Meunier PJ, Lyons RA, Flicker L, Wark J, Jackson RD, Cauley JA, Meyer HE, Pfeifer M, Sanders KM, Stähelin HB, Theiler R, Dawson-Hughes B. A pooled analysis of vitamin D dose requirements for fracture prevention. N Engl J Med 2012;367:40-9.
  31. Bischoff-Ferrari HA, Willet WC, Orav EJ, Lips P, Meunier PJ, Lyons RA, Flicker L, Wark J, Jackson RD, Cauley JA, Meyer HE, Pfeifer M, Sanders KM, Stähelin HB, Theiler R, Dawson-Hughes B. A pooled analysis of vitamin D dose. Obstetric Gynecologic Survey 2012;67:637-638.
  32. Pfeifer M. Different outcomes of meta-analyses and data inconsistency. Osteoporos Int 2015;26:2715-2716. (DOI:10.1007/s00198-015-3182)
  33. Pfeifer M. Randomized, controlled, clinical trails and meta-analyses. Archives of Osteoporos Int 2015 [ehead of print].

B. Original- und Fortbildungsarbeiten (Deutsch)

  1. Lazarescu A, Pfeifer M, Bruckner T, Pollähne W, Minne HW. Osteoporose-diagnostik: Hautdickenmessung obsolet. Dt Ärztebl 1995;92:A-772.
  2. Pollähne W, Pfeifer M, Lazarescu A, Minne HW. Osteoporose: Bildgebende Diagnostik. Medizin im Bild 1996;3:37-44.
  3. Pollähne W, Pfeifer M, Minne HW. Die Pachydermoperiostose – ein differential-diagnostisches Problem ? Osteologie 1997;6:91-94.
  4. Pfeifer M. Neues Bisphosphonat stoppt Progredienz des Morbus Paget. Fortschritte der Medizin 1997;115:Therapiereport 25/1.
  5. Pollähne W, Pfeifer M, Biewener H, Minne HW. Therapierefraktäre Osteoporose – was tun ? Orthopädie & Rheuma 1998;4:28-32.
  6. Pfeifer M, Pollähne W, Minne HW. Kortikoidinduzierte Osteoporose. Orthopädie & Rheuma 1998;5:20-26.
  7. Pfeifer M, Pollähne W, Minne HW. Postmenopausale Osteoporose. Orthopädie & Rheuma 1998;6:24-27.
  8. Pollähne W, Pfeifer M, Minne HW. Osteoporose: kein unabänderliches Schicksal. Orthopädie & Rheuma 1999;2:26-29.
  9. Pollähne W, Pfeifer M, Minne HW. Auch im Alter: Der Osteoporose mit Sport begegnen. Orthopädie & Rheuma 1999;3:24-26.
  10. Minne HW, Pfeifer M. Osteoporose: Entstehung, Prophylaxe und Therapie. J Miner Stoffwechs 1999;3:14-20.
  11. Pfeifer M, Minne HW. Patienten-Mobilisierung bei hochgradigen Osteoporosen mit Fentanyl-Pflaster. Z Allg Med 1999;75:783-787.
  12. Pollähne W, Pfeifer M, Minne HW. Konventionelle Röntgendiagnostik und andere bildgebende Verfahren bei Osteoporose. Orthopädie & Rheuma 1999;5:21-25.
  13. Pfeifer M, Minne HW. Erfolgreiche Schmerztherapie mit transdermalen Opioiden. Orthopädie & Rheuma 1999;5:25-28.
  14. Pollähne W, Pfeifer M, Minne HW. Knochendensitometrie. Orthopädie & Rheuma 1999;6:22-28.
  15. Pfeifer M, Minne HW. Prophylaxe und Therapie der Osteoporose. Eine Übersicht über Maßnahmen, deren Wirkung nachgewiesen ist. internist prax 2000;40:83-91.
  16. Minne HW, Pollähne W, Pfeifer M. Therapie der Osteoporose. Medizin im Bild 2000;1:32-38.
  17. Pollähne W, Pfeifer M, Minne HW. Die Beurteilung der Knochendensitometrie bei Kindern. Osteologie 2000;9:124-128.
  18. Pfeifer M, Minne HW. Eine Übersicht über Maßnahmen zur Prophylaxe und Therapie der Osteoporose, deren Wirksamkeit nachgewiesen ist („evidence based medicine“). gynäkol prax 2000;24:411-419.
  19. Lehmann R, Pfeifer M, Minne HW, Allolio B. Sekundärprävention der Osteoporose und Identifikation von Hochrisikopatienten. Z ärztl Fortbild Qual sich (ZaeFQ) 2000;94:445-451.
  20. Pollähne W, Pfeifer M, Minne HW. Die systemische Mastozytose als Sonderform der Osteoporose. J Miner Stoffwechs 2000;4:21-24.
  21. Pfeifer M, Pollähne W, Minne HW. Glukokortikoid-induzierte Osteoporose: Pathophysiologie und Therapie. J Miner Stoffwechs 2001;2:44-46.
  22. Pfeifer M, Minne HW. Osteoporosetherapie aus Sicht einer auf Evidenz basierenden Medizin. rheuma aktuell 2001;1:42-51.
  23. Begerow B, Pfeifer M, Minne HW. Verminderte Sturzhäufigkeit nach Supplementation mit Vitamin D und Calcium: Studienergebnisse. rheuma aktuell 2001;1:52.
  24. Pfeifer M, Lehmann R, Minne HW. Die Therapie der Osteoporose aus dem Blickwinkel einer auf Evidenz basierenden Medizin. Med Klinik 2001;96:270-80.
  25. Pfeifer M, Wittenberg R, Würtz R, Minne HW. Schenkelhalsfrakturen in Deutschland. Prävention, Therapie, Inzidenz und sozioökonomische Bedeutung. Dt. Ärztebl 2001;98:A1751-1757 [Heft 26].
  26. Pollähne W, Pfeifer M, Minne HW. Sozialmedizinische Aspekte, Klinisches Bild und Diagnostik der Osteoporose. Arbeitsmed Sozialmed Umweltmed 2001;36:234-40.
  27. Pollähne W, Pfeifer M, Minne HW. Zur ärztlichen Begutachtung von Patienten mit Osteoporose. Arbeitsmed Sozialmed Umweltmed 2001;36:286-93.
  28. Pollähne W, Pfeifer M, Minne HW. Glukokortikoid-induzierte Osteoporose. Orthopädie & Rheuma 2001;3:36-8.
  29. Pfeifer M, Dreher R, Minne HW. Nicht-medikamentöse Maßnahmen. Akt Rheumatol 2001;26:219-227.
  30. Pollähne W, Pfeifer M, Minne HW. Juvenile Osteochondrose. Orthopädie & Rheuma 2001;4:28-31.
  31. Pollähne W, Pfeifer M, Minne HW. Klinische Aspekte der renalen Osteopathie. Orthopädie & Rheuma 2001;5:31-3.
  32. Begerow B, Pfeifer M, Minne HW. Die Rehabilitation bei Osteoporose. Orthodoc 2001;5:10-15.
  33. Pfeifer M, Lazarescu D, Pollähne W, Würtz R, Minne HW. Kosteneffektivität verschiedener Therapie-Ansätze zur Prävention der Schenkelhalsfrakturen. Symposium Medical 2001;12:28-29 [Heft 11].
  34. Franke J, Minne HW, Pfeifer M. Die Begutachtung der Osteopenie/Osteoporose im Schwerbehindertenrecht. Med Sach 2002;98:213-214.
  35. Begerow B, Pfeifer M, Minne HW. Rückenorthese bei Osteoporose. Orthopädie-Technik 2002;2:86-89.
  36. Pfeifer M, Begerow B, Minne HW. Einsatz der Rückenorthese "Spinomed" bei postmenopausalen Frauen mit Wirbelkörperfrakturen. rheuma aktuell 2002;1:11-4.
  37. Minne HW, Pfeifer M. Therapie der Osteoporose und die Pflicht des Arztes. extracta orthopaedica 2002;4:16-20.
  38. Minne HW, Begerow B, Pfeifer M. Osteoporose: Umgang mit einer Stoffwechsel-krankheit der Knochen unter Berücksichtigung der Prinzipien einer auf Evidenz basierenden Medizin. Z Gastroenterol 2002;40:S57-61.
  39. Pollähne W, Pfeifer M, Minne HW. Osteomalazie – in der Praxis häufig übersehen. Orthopädie & Rheuma 2002;2:27-30.
  40. Minne HW, Pfeifer M, Pollähne W. Was eine gute Osteoporosetherapie wert ist. Münch Med Wschr 2002;144:536-8.
  41. Pfeifer M, Pollähne W, Minne HW. Osteogenesis imperfecta. Orthopädie & Rheuma 2002;3:25-27.
  42. Pollähne W, Pfeifer M, Lazarescu AD, Minne HW. Schwangerschaftsassoziierte Osteoporose. Orthopädie & Rheuma 2002;3:32-34.
  43. Minne HW, Pfeifer M, Pollähne W, Begerow B. Osteoporose. Orthopäde 2002;31:681-698.
  44. Minne HW, Pollähne W, Begerow B, Pfeifer M. Schmerztherapie bei Osteoporose. MMW Fortschr Med 2002;144:716-19.
  45. Begerow B, Pfeifer M, Minne HW. Prävention der Osteoporose durch Ernährung – Wunschtraum oder reales Versprechen. Ernährung & Medizin 2002;17:66-73.
  46. Pfeifer M, Pollähne W, Minne HW. Osteoporose des Mannes: wenn harte Männer weiche Knochen bekommen. Orthopädie & Rheuma 2002;5:30-32.
  47. Pfeifer M, Pollähne W, Minne HW. Osteoporose des Mannes. Orthodoc 2002;5:21-23.
  48. Pollähne W, Pfeifer M, Minne HW. Den Paget (nicht nur) im Kopf behalten – Klinisches Bild und Therapie der Ostitis deformans. Orthopädie & Rheuma 2002;6:28-30.
  49. Pfeifer M, Begerow B, Pollähne W, Minne HW. Osteoporose: Knochenschwund und Frakturen verhindern. MMW Fortschr Med 2002;144:1-10.
  50. Minne HW, Pollähne W, Pfeifer M, Begerow B, Hinz C. Wochenlange Schmerzen, Wirbelbruch im Schlaf, Invalidität: Ersparen Sie ihren Osteoporose-Patienten diese Folgen. MMW Fortschr Med 2002;144:950-3.
  51. Minne HW, Pfeifer M, Begerow B, Pollähne W. Osteoporose. Internist 2002;43:1430-52.
  52. Pfeifer M, Pollähne W, Minne HW. Begutachtung bei Osteoporose. Orthopädie & Rheuma 2003;2:18-9.
  53. Pfeifer M, Begerow B, Minne HW. Nicht-pharmakologische Therapie bei Osteoporose. medizin 2000 plus 2003;3:42-47.
  54. Minne HW, Pfeifer M. Evidenzbasierte Therapie der Osteoporose. Dtsch Med Wochenschr 2003;128:931-4.
  55. Pfeifer M, Begerow B, Minne HW. Rehabilitation bei Osteoporose. Dtsch Med Wochenschr 2003;128:941-5.
  56. Begerow B, Pfeifer M, Minne HW. Neue Generation von Osteoporose-Orthesen mit Bio-Feedback-System. Orthopädie-Technik 2003;2:80-5.
  57. Begerow B, Pfeifer M, Minne HW. Die Rückenorthese Spinomed active: Tragekomfort und Wirksamkeit nach Wirbelkörperfraktur. arthritis + rheuma 2003;23:103-6.
  58. Minne HW, Pfeifer M. Diagnostik und Therapie der postmenopausalen Osteoporose. Klinikarzt 2003;32:156-62.
  59. Pollähne W, Pfeifer M, Minne HW. Differenzialtherapie der Osteoporose: weicher Knochen – harter Brocken. Orthopädie & Rheuma 2003;3:24-9.
  60. Pfeifer M, Pollähne W, Minne HW. Evidenz-basierte Osteoporose-Therapie. Orthopädie & Rheuma 2003;4:36-7.
  61. Minne HW, Pfeifer M, Pollähne W. Bedeutung der Osteoporose bei rheumatischen Erkrankungen. Notfallmedizin 2003;29:347-55.
  62. Pfeifer M, Pollähne W, Begerow B, Minne HW. Was den Knochen härter macht (ohne ihn umzubringen...); Prävention und Rehabilitation bei Osteoporose – von der Theorie zur Praxis. Orthopädie & Rheuma 2004;2:50-5.
  63. Pfeifer M, Begerow B, Minne HW. Die Wirkungen einer neu entwickelten Rückenorthese auf Körperhaltung, Rumpfmuskelkraft und Lebensqualität bei Frauen mit postmenopausaler Osteoporose. Eine randomisierte Studie. Am J Phys Med Rehabil 2004;83:177-86.
  64. Minne HW, Pfeifer M, Begerow B, Hinz C. Osteoporose bei Störungen des Endokriniums. Notfall & Hausarztmedizin 2004;30:71-4.
  65. Pfeifer M, Pollähne W, Minne HW. Parathormon – neue Therapieoption bei schwerer Osteoporose. Orthopädie & Rheuma 2004;5:30-1.
  66. Minne HW, Pollähne W, Pfeifer M. Bad Pyrmonter Osteoporosealphabet. Orthoprof 2004;2:10-21.
  67. Minne HW, Hinz C, Pfeifer M. Osteoporose – Leitlinien erlauben sinnvolle Behandlung. Der Kassenarzt 2004;18:36-9.
  68. Pollähne W, Pfeifer M, Minne HW. Stumme Spalten und stilles Gleiten – Spondylolyse und Spondylolisthesis bei Kindern und Jugendlichen. Orthopädie & Rheuma 2004;6:46-8.
  69. Minne HW, Pfeifer M, Hinz C. Osteoporose – Mode oder Krankheit ? Medizinische Klinik 2004;99:663-72.
  70. Pfeifer M, Minne HW. Prophylaxe und Therapie der Osteoporose: Interdisziplinärer Ansatz für starke Knochen. gynäkologie+geburtshilfe 2005;10:20-5.
  71. Minne HW, Pfeifer M, Hinz C. Osteoporose: Ursache für Knochenbruch im Alter. Akt. Trauma 2005;35:1-7.
  72. Pfeifer M, Pollähne W, Hinz C, Minne HW. Therapeutischer Spagat am brüchigen Knochen: Osteoporosebehandlung im Spannungsfeld zwischen medizinisch Notwendigem und wirtschaftlich Vertretbarem. Orthopädie & Rheuma 2005;2:38-44.
  73. Pfeifer M, Hinz C, Minne HW. Rehabilitation bei Osteoporose. J Menopause 2005;12:7-13.
  74. Pfeifer M, Pollähne W, Minne HW. Osteomalazie – die häufig übersehene Knochenerweichung. Orthopädie & Rheuma 2005;5:37-9.
  75. Minne HW, Pfeifer M, Hinz C, Pollähne W. Vitamin D – nur ein Aperçu bei der Osteopororse-Therapie ? Osteoporose & Rheuma aktuell 2005;4:54-57.
  76. Pollähne W, Pfeifer M, Minne HW. Osteomalazie: ein in der Praxis häufig übersehenes Krankheitsbild. Osteoporose & Rheuma aktuell 2005;4:62-67.
  77. Minne HW, Pfeifer M, Pollähne W. Vitamin D: Mehr als ein Knochen-Vitamin. Orthoprof 2005;6:5-8.
  78. Pfeifer M, Minne HW. Prävention von Stürzen und Frakturen bei älteren Menschen: Vitamin D und Calciumsupplementation sind wirksam. Editorial Dtsch Ärztebl 2006;103:A116-117 [Heft 3].
  79. Minne HW, Hinz C, Pfeifer M. Folgenschwere Verminderung der Knochensubstanz. Orthopädieschuhtechnik 2006;1:18-21.
  80. Pfeifer M, Hinz C, Minne HW. Rehabilitation und Hilfsmittelversorgung bei osteoporosebedingten Knochenbrüchen. Orthopädieschuhtechnik 2006;1:22-24.
  81. Minne HW, Hinz C, Pfeifer M. Osteoporose: Diagnostik und Therapie. Ärztliche Praxis Nr.8 vom 21.02.2006.
  82. Pfeifer M, Hinz C, Lazarescu D, Minne HW. Evaluation eines neuen Sitzmöbels zur längerfristigen Rehabilitation und Verbesserung der Lebensqualität von Patienten mit Wirbelkörperfrakturen bei Osteoporose. Medizinisch Orthopädische Technik 2006;54:65-70.
  83. Pollähne W, Pfeifer M, Minne HW. Osteoporotische Frakturen: geschärfter Blick auf brüchige Knochen. Orthopädie & Rheuma 2006;2:36-44.
  84. Hinz C, Pfeifer M, Minne HW. Rehabilitation bei Osteoporose. medical special 2006;9:19-23.
  85. Pfeifer M, Minne HW. Calcium und Vitamin D zur Sturz- und Frakturprophylaxe. Orthoprof 2006;7:5-8.
  86. Pfeifer M, Minne HW. Dem Paget die Stirn bieten. Klinisches Bild und aktuelle therapeutische Empfehlungen. Orthopädie & Rheuma 2006;4:46-9
  87. Pfeifer M, Minne HW. Zur Bedeutung von Vitamin D in der Osteoporosetherapie. Med Klin 2006;101[Suppl.1]:15-9.
  88. Minne HW, Pfeifer M, Hinz C. Osteoporose: Ursache für Knochenbruch im Alter. Akt Rheumatol 2006;31:185-91.
  89. Pollähne W, Pfeifer M, Minne HW. Dem Paget ins Gesicht blicken. Radiologische Diagnostik und Differenzialdiagnostik des Morbus Paget. Orthopädie & Rheuma 2006;9[Heft 5]:50-6.
  90. Pollähne W, Pfeifer M, Minne HW. Transitorische Osteoporose: schnell schwindender Knochenschwund. Orthopädie & Rheuma 2006;9[Sonderheft 1]:44-7.
  91. Pfeifer M, Minne HW. Leitlinien in der Osteologie: Evidenz-basierte Therapie der Osteoporose. medical spezial 2006;9[Heft 4]: 12-5.
  92. Pfeifer M, Minne HW. Evidenz-basierte Therapie der Osteoporose. prevention and anti aging 2006;2[Heft 4]:442-9.
  93. Pfeifer M, Wüster C, Minne HW. Zur Supplementation von Calcium und Vitamin D zur Sturz- und Frakturprophylaxe beim älteren Menschen. Prevention and anti aging 2006;2[Heft 4]:468-72.
  94. Pollähne W, Pfeifer M, Minne HW. Klarer Kurs gegen brüchige Knochen: Umsetzung der DVO-Leitlinien in die Praxis. Orthopädie & Rheuma 2007;10:2-5.
  95. Pfeifer M, Pollähne W, Minne HW. Osteoporose oder Plasmozytom? Radiologische Zeichen und differenzialdiagnostische Abgrenzung Orthopädie & Rheuma 2007;10:56-63.
  96. Pfeifer M, Pollähne W, Minne HW. Therapieversagen oder Therapeutenversagen ? Effektive Osteoporosebehandlung zwischen Differenzialdiagnostik, Compliance und Off-Label-Use. Orthopädie & Rheuma 2007;10:35-9.
  97. Pollähne W, Pfeifer M, Minne HW. Einsatz bildgebender Verfahren bei der Diagnose der Osteoporose. Interpretation der Röntgenbilder und Messprotokolle der Knochendichte. Wien Med Wochenschr 2007;157:593-605.
  98. Tomazic J, Ul K, Volcansek G, Gorensec S, Pfeifer M, Karner P, Prezelj J, Vidmar G, Vidmar L. Selected risk factors for osteopenia/osteoporosis in an HIV-infected population. Wien Med Wochenschr 2007;157:639-646.
  99. Pfeifer M, Pollähne W, Minne HW. Teriparatid: Neue Therapieoption für die schwere Osteoporose des Mannes. Ärztliches Journal Orthopädie 2007;8:30-1.
  100. Minne HW, Pfeifer M, Pollähne W. Medikamentöse und nicht-medikamentöse Therapie der Osteoporose. Orthodoc 2007;6:5-8.
  101. Pfeifer M. Sturzprävention: Hintergründe, Tests und praktische Tipps. MobilesLEBEN 2007;19:5-8 [Heft 4].
  102. Pfeifer M. Verbesserte Körperhaltung und Rumpfmuskelkraft durch Rücken-orthesen. Osteoporose & Rheuma aktuell 2007;4:32-34 [Heft 4].
  103. Pfeifer M, Pollähne W, Minne HW. Neue Therapieoption für die schwere Osteoporose des Mannes. Orthodoc 2008;7:2-4.
  104. Pfeifer M, Hinz C, Minne HW. Rehabilitation bei Osteoporose. Osteologie 2007;16:259-270.
  105. Pollähne W, Pfeifer M, Minne HW. Frakturen bei Osteoporose: wie sind sie zu erkennen? Osteologie 2007;16:270-279.
  106. Pfeifer M, Minne HW. Zum Einfluss von Vitamin D und Kalzium auf die muskuloskelettale Gesundheit. Osteologie 2008;17:39-45.
  107. Pfeifer M, Pollähne W, Hinz C, Minne HW. Wirbelkörperfrakturen: Krafttraining mit Rückenorthesen. Orthopädie & Rheuma 2008;11:29-32.
  108. Pfeifer M, Minne HW. Die Osteoporose des Mannes. Ärztliches Journal Orthopädie 2008;9:32-34 [Heft 06-2008].
  109. Lange U, Uhlemann C, Günther C, Macher D, Schmidt A, Reuss-Borst M, Pfeifer M für den AK „REHA von Knochenstoffwechselerkrankungen und Physikalische Medizin“ der Dt. Gesellschaft für Osteologie (DGO). Bedeutung der Frührehabilitation am Beispiel der osteoporotischen Wirbelkörper-Fraktur(en). Osteoporose & Rheuma aktuell 2008;5:22-27.
  110. Begerow B, Pfeifer M, Minne HW. Orthosis and Osteoporosis. The effectiveness of thoracolumbar braces. Rehab & Community Medical Care. 2008;17:22-26.
  111. Pfeifer M. Die Osteoporose des Mannes. Ärztliches Journal Reise & Medizin. 2009;33:38-40.
  112. Pfeifer M, Hinz C, Minne HW. Medizinische Trainingstherapie unter besonderer Berücksichtigung der osteoporotischen Wirbelsäule. Orthopäde 2010;39:380-386.
  113. Pfeifer M. Zur Bedeutung von Vitamin D und Calcium auf das Sturzrisiko und Parameter der Muskelfunktion beim älteren Menschen. J Miner Stoffwechs 2010;17:46-50.
  114. Pfeifer M, Minne HW. Zur Bedeutung von Rückenorthesen in der Behandlung von Wirbelkörperfrakturen bei Osteoporose. Orthopädie-Report Sonderheft 2011 2010:22;220-225.
  115. Pfeifer M, Minne HW. Musculoskeletal Rehabilitation: a Review. Osteoporose & Rheuma aktuell 2010;5:14-28.
  116. Pfeifer M, Klanke J. Beispiel einer atypischen subtrochantären Femurschaft-fraktur nach langjähriger Bisphosphonatbehandlung. Osteologie 2011;20:53-54.
  117. Pfeifer M, Minne HW. Zur Bedeutung von Rückenorthesen in der Behandlung von Wirbelkörperfrakturen bei Osteoporose. Medizinisch Orthopädische Technik 2011;61:75-78.
  118. Pfeifer M, Minne HW. Röntgendiagnostik des Morbus Paget. Osteologie 2011;20:128-133. 
  119. Pfeifer M. Zur Bedeutung von Vitamin D und Kalzium für Knochengesundheit und Muskelfunktion beim älteren Menschen. Osteologie 2011;20:309-13.
  120. Pfeifer M, Kohlwey L, Begerow B, Minne HW. Die Wirkungen von zwei neu entwickelten Rückenorthesen auf Rumpfmuskelkraft, Körperhaltung und Lebensqualität bei Frauen mit postmenopausaler Osteoporose. Eine randomisierte Studie. Am J Phys Med Rehabil 2011;90:805-815.
  121. Pfeifer M. Kurzbewertung Bazedoxifen – Handelsname Conbriza® internist.prax. 2013;53:391-393.
  122. Pfeifer M, Orthesenversorgung bei Osteoporose. Osteoporose & Rheuma aktuell 2013;2:37-41.
  123. Pfeifer M, Hinz C, Lazarescu AD, Minne HW. Evaluation und sozio-ökonomische Bewertung eines Modells zur Integrierten Versorgung zur Behandlung der Osteoporose. Versicherungsmedizin 2014;66:198-201.
  124. Sinaki M, Pfeifer M. Treatment of vertebral fractures due to osteoporosis. Osteologie 2015;24:7-10.
  125. Pfeifer M. Zur Bedeutung von Rückenorthesen in der Behandlung von Wirbelkörperfrakturen bei Osteoporose. Osteologie 2015;24:11-16.
  126. Pfeifer M. Können Hüftprotektoren das Risiko für Hüftfrakturen bei älteren Patienten wirksam verhindern? Osteologie 2015;24:17-19.
  127. Pfeifer M. Zur Bedeutung von flexiblen Rückenorthesen und Bandagen in der Behandlung von Wirbelkörperfrakturen bei Osteoporose. Med Orthop Technik 2015;135:[Heft 1] 6-12.

C. Bücher und Buchbeiträge

  1. Pfeifer M, Minne HW. Endocrine causes of osteoporosis. In: Bröll/Dambacher (eds.) Osteoporosis: a guide to diagnosis and treatment. Rheumatology 1996;18:52-63.
  2. Pfeifer M, Minne HW. Die endokrinen Ursachen der Osteoporose. In: Bröll H / Dambacher MA (Hrsg.) Osteoporose: Grundlagen, Diagnostik und Therapie-konzepte. Karger Verlag Basel Freiburg 1996:55-67.
  3. Pollähne W, Grieser T, Pfeifer M, Minne HW. Diagnostik und Differential-diagnostik primärer und sekundärer Osteoporosen unter besonderer Berück-sichtigung der bildgebenden Verfahren. Thieme Verlag Stuttgart New York 1996.
  4. Lazarescu A, Pfeifer M, Minne HW. Postmenopausenosteoporose unter besonderer Berücksichtigung der Östrogene. In: Lauritzen (Hrsg.) Altersgynäkologie. Georg Thieme Verlag Stuttgart New York 1997:123-136.
  5. Pfeifer M, Minne HW. Osteoporose. In: Domschke/ Hohenberger/ Meinertz/ Possinger/ Reinhardt/ Tölle (Hrsg.) Therapiehandbuch. Urban & Schwarzenberg Verlag München Wien Baltimore 1998:N 17.
  6. Minne HW, Pfeifer M, Allolio B. Knochenerkrankungen. In: Classen/ Diehl/ Kochsiek (Hrsg.) Innere Medizin. Urban & Schwarzenberg Verlag 1998:957-72.
  7. Pfeifer M, Minne HW. Die endokrinen Ursachen der Osteoporose. In: Bröll/ Dambacher (Hrsg.): Osteoporose: Grundlagen, Diagnostik und Therapiekonzepte. Spitta Verlag Balingen 1998:31-35.
  8. Pfeifer M, Begerow B, Scholz M, Minne HW. Lebensqualität bei Osteoporose. In: Bröll/Dambacher (Hrsg.): Osteoporose: Grundlagen, Diagnostik und Therapie-konzepte. Spitta Verlag Balingen 1998:135-137.
  9. Pfeifer M, Minne HW. Therapie der Osteoporose. In: Mutschler/Platt (Hrsg.): Pharmakotherapie im Alter. Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart 1999: 268-273.
  10. Pollähne W, Bröll H, Burckhardt P, Delling G, Minne HW, Pfeifer M, Lamy O. Therapie primärer und sekundärer Osteoporosen. Thieme Verlag Stuttgart New York 1999.
  11. Minne HW, Pfeifer M, Begerow B. Vitamin D and calcium reduce falls in elderly women via improvement of secondary hyperparathyroidism, body sway, and blood pressure. In: Burckhardt P, Dawson-Hughes B, Heaney RB (eds.): Nutritional aspects of osteoporosis. Academic Press: San Diego 2001:209-16.
  12. Minne HW, Pfeifer M. Einsatz von Bisphosphonaten in der Behandlung der Osteoporose. In: Kurth AA, Hovy L, Hennigs T (Hrsg.): Bisphosphonattherapie von Knochenerkrankungen. Steinkopff: Darmstadt 2001:96-103.
  13. Begerow B, Pfeifer M, Minne HW. Nicht-pharmakologische präventive und therapeutische Maßnahmen bei Osteoporose. In: Brock E (Hrsg.): Handbuch der naturheilkundlichen Medizin. ecomed Verlagsgesellschaft: Landsberg 2001:1-6.
  14. Pfeifer M, Minne HW. Osteoporose. In: Domschke/ Hohenberger/ Meinertz/ Possinger/ Reinhardt/ Tölle (Hrsg.) Therapiehandbuch. Urban & Schwarzenberg Verlag München Wien Baltimore 2002:N 17.
  15. Minne HW, Begerow B, Pfeifer M, Pollähne W. Schmerztherapie bei Patienten mit Osteoporose. In: Schockenhoff B (Hrsg): Spezielle Schmerztherapie. Urban & Fischer Verlag, München Jena 2002:497-505.
  16. Minne HW, Pfeifer M. Osteoporose im Zeitalter der "Evidence-based Medicine". In: Hedtmann A, Götte S (Hrsg): Praktische Orthopädie. Steinkopff Darmstadt 2002:164-74.
  17. Minne HW, Begerow B, Pfeifer M. Osteoporose – auch eine Männerkrankheit. In. Jakobi GH (Hrsg): Praxis der Männergesundheit. Thieme Stuttgart New York 2002: 296-300.
  18. Pollähne W, Pfeifer M, Minne HW. Osteoporose: Fehlermöglichkeiten bei der bildgebenden Diagnostik und Therapieempfehlungen. Urban & Vogel München 2003.
  19. Pfeifer M, Minne HW. Osteoporose. In: Domschke/ Hohenberger/ Meinertz/ Possinger/ Reinhardt/ Tölle (Hrsg.) Therapiehandbuch. Urban & Schwarzenberg Verlag München Wien Baltimore 2005:N 17:S.1-6.
  20. Minne HW, Pfeifer M, Hinz C, Pollähne W. Leitsymptom Knochenschmerzen. In: Gerok/ Huber/ Meinertz/ Zeidler (Hrsg.) Lehrbuch der Inneren Medizin. Schattauer Verlag Stuttgart New York, 11. Auflage 2005.
  21. Minne HW, Pfeifer M, Pollähne W. Klinische Manifestation und Diagnostik des Morbus Paget. In: Jakob F (Hrsg.) Morbus Paget des Knochens. UNI-MED Science Bremen 2006:S.66-84.
  22. Minne HW, Pfeifer M, Hinz C, Pollähne W. Knochenschmerzen. In: Gerok/Huber/ Meinertz/Zeidler (Hrsg.) Die Innere Medizin. Schattauer Stuttgart 2007:1569-71.
  23. Pollähne W, Pfeifer M, Teichmüller HJ. Frühzeichen des Morbus Scheuermann und Spondylolyse und Spondylolisthesis bei Kindern. In: Peters K, König D (Hrsg.) Fortbildung Osteologie 3. Springer Berlin 2010:18-26.
  24. Pfeifer M, Minne HW. Osteologische und muskuläre Indikationen der Lichttherapie. In: Krause R und Stange R (Hrsg) Lichttherapie. Springer Berlin 2012:109-118. 
  25. Pfeifer M. Effects of vitamin D and calcium supplementation on heart rate and blood pressure in community-dwelling older individuals. In: [Hrsg.] Burckhardt P, Dawson-Hughes B, Weaver CM. Nutritional influences on bone health. Springer London 2013:343-351.
Zum Seitenanfang